Sonntag, 22. September 2013

Nicht verpassen - Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" auf LovelyBooks

Wie die Zeit verfliegt - geht es euch manchmal genauso? Da denkt man, man hätte noch ewig Zeit und plötzlich ist es zu spät.

Noch ist es nicht zu spät - die Anmeldung zur Leserunde zu Ferdi auf LovelyBooks läuft noch drei Tage! Dann werden zehn Exemplare verlost, es wird gelesen und über das Buch geschrieben, sich ausgetauscht über Inhalt und Illustrationen.

Mitmachen lohnt sich! Folgt diesem Link und meldet euch, lasst euch in den Lostopf werfen. Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen! Viel Glück. :)

Donnerstag, 19. September 2013

Leserunde auf LovelyBooks

Noch ein paar Tage - dann startet die Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite", meinem Debütroman, der am 01.08. im Machandel Verlag veröffentlicht wurde.


Eine Leserunde? Was ist das?
Schaut auf LovelyBooks vorbei, genau hier findet ihr meinen Aufruf. Alles was ihr tun müsst, um mitzumachen: Euch um eines der zehn Bücher bewerben, die der Machandel Verlag rausgibt. Wie ihr das anstellt? Ganz einfach, diese Leserunden sind unterteilt. Es gibt ein Unterthema für die Bewerbung, hier tragt ihr euch einfach ein, beantwortet fix die Frage nach Print oder eBook? sowie nach einer Alltagssituation, in der ihr euch einen Ferdi wünscht/vorstellen könntet, und schon landet ihr im Lostopf!
Ausgelost werden die zehn Exemplare am 25.09., nach 16 Uhr werden keine Bewerbungen mehr angenommen.
Solltet ihr das Buch schon besitzen, euch für den Zeitraum leihen wollen oder euch passend zur Leserunde zulegen wollen, seid ihr selbstverständlich gern eingeladen, euch an der Leserunde zu beteiligen.

Es ist ein Austausch zwischen Leser und Autor, über die Kapitel, die Illustrationen, die Aufmachung - über alles. Fragen, die ihr einem Autor vielleicht schon immer einmal stellen wolltet, können hier gestellt werden. :)

Schaut bei LovelyBooks vorbei wenn ihr mögt! Bei Fragen dazu könnt ihr mich natürlich gern anschreiben.

Mittwoch, 18. September 2013

Layoutänderung, Debütautoren bei Lovelybooks, Verweis ins Web

Guten Morgen zusammen,

ich habe ein bisschen am Layout des Blogs herumgespielt, weil ich das hübsche Bild von LovelyBooks unterbringen wollte, welches auf die Debütautoren 2013 hinweist. Und auf die Aktion, die LB gestartet hat. Entdecken, lesen, empfehlen. Kurzinfo: Lest bis Januar 2014 15 der Debütromane, die bei LB vorgestellt wurden, rezensiert diese und ihr kommt in den Lostopf. Nähere Infos dazu könnt ihr direkt bei LB finden!
Das ich da als Debütaurotin mitmische, das brauch ich wohl nicht zu erwähnen. :) Und ihr findet natürlich den Link zu meiner Leserunde - wenn das mal kein Anreiz ist!

Außerdem habe ich unter "Interessante Links" auf meine Facebook-Seite und zu Twitter verlinkt. So findet ihr mich schneller!

Habt ein schönes Bergfest heute und einen hoffentlich schönen Tag. :)

Dienstag, 17. September 2013

Herzlichen Glückwunsch, Shati!

Ferdinand stolperte heute früh in mein Zimmer. Sabbernd, quietschfidel und für 08:30 Uhr entschieden zu laut, schnatterte er sogleich los: "Können wir hinfahren? Du musst Kuchen backen! Shati feiert Geburtstag!"

Da leider meine Backkünste theoretisch nicht über eine Fertigmischung plus drei Eier (na gut, wenn ich Lust habe auch mal so richtig mit Rezept) hinausgehen, und ich alle meine Backutensilien für die Überredungs-Donuts für Hildegard draufgegangen sind, muss ein kleiner, aber feiner Blogeintrag reichen. Denn mal eben zum Geburtstag zum Shati - sry, das sprengt meine Benzinkapazitäten. :)

Liebe Helen, lieber Shati - Herzlichen Glückwunsch! Ein Jahr, wow - und was für ein Jahr. Ich bekam ja schon recht früh mit, wie alles losging, wie sich alles entwickelte. Wie Helen Strang um Strang in Shatis Abenteuer gesponnen hat, und Shati durchweg versuchte, diese Stränge zu torpedieren. Er hat es nicht geschafft - Helen hat sich durchgesetzt und im Machandel Verlag ein großartiges Zuhause für ihren Shati gefunden.
Auf ein weiteres Jahr - ach, was sag ich - viele weitere Jahre! Gratulation!

Sonntag, 15. September 2013

Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" bei LovelyBooks

Guten Morgen zusammen,

wie versprochen erreicht euch heute mein Aufruf zu meiner Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" bei LovelyBooks!

Die Bewerbung endet am 25.09.2013 um 16 Uhr.
Mitmachen darf jeder, der die zwei Bedingungen erfüllt; a) muss ich wissen für welches Format - Print oder eBook - ihr euch bewerbt. Und außerdem fände ich es super interessant zu erfahren, in welcher Alltagssituation ihr euch Ferdi in eurem Leben vorstellen könnt!

Folgt dem Link und bewerbt euch! Der Machandel Verlag stellt fünf Print- und fünf eBook-Ausgaben zur Verfügung!

Viel Erfolg! Ich freue mich auf euch. :)

Donnerstag, 12. September 2013

The Next Big Thing Blog Hop: Ein Stöckchen!

Wie, so etwas gab es hier schon einmal zu lesen? Ja, aber nur fast, nur so ähnlich!
Dieses neue Blog Hop-Spiel bezieht sich mit seinen Fragen nur auf das aktuelle Projekt und ist dementsprechend gezielter, was die Beantwortung angeht.
Mein Stöckchen warf mir die liebe Tina Alba zu, die auf ihrem Blog diese Fragen beantwortete.
Und jetzt bin ich dran. :)

Über "Ferdinand von Schnatter den Viertelnachzweiten" habe ich hier ja schon mehrfach berichtet. Mein Debüt-Kinder- und Jugendroman erschien im August 2013 im Machandel Verlag und ich bin immer noch ganz hibbelig, wenn mir jemand erzählt, dass er sich Ferdi nach Hause geholt, gelesen und ihm einen Platz im Regal vermacht hat. Nur weiter so! Mittlerweile weiß sogar Amazon, dass das Buch erschienen ist (und hat ständig Probleme mit den Lieferzeiten). Ich hoffe, dass das heißt, dass das Buch wie warme Semmeln weg geht. *g*

Und weil ich ja nicht nur über bereits erschienenes plaudern möchte - so großartig das auch ist und so gern ich das immer wieder tue - ich möchte euch eines meiner anderen Projekte vorstellen. Vielleicht weckt ja auch dieses euer Interesse (und meine Muße, es endlich fertig zu überarbeiten ... *g*)

~*~

Wie ist der Arbeitstitel Ihres Buches? Unter welches Genre fällt Ihr Buch?
Arbeitstitel: Flammenmädchen, Genre: High Fantasy (eigene Welt, eigene Wesen), allerdings mit teils "urbanen" Namen.

Woher kam die Idee für das Buch?
Ich hatte mich an einer Ausschreibung für eine Anthologie versucht. Schon beim Schreiben des Textes fehlte mir etwas, ich hatte irgendwie nicht genug Platz. Aber wie es so Anthologie-Beiträge nun einmal an sich haben - sie dürfen nicht zu lang sein. Quasi: Hops, rein in die Situation, und hops wieder heraus.
Auch meine Betaleser fanden, dass die Geschichte mehr bräuchte als den kleinen Rahmen. Doch geschaffen für die Ausschreibung, sandte ich meinen Text natürlich auch ein. Mit einem großen Grinsen und leicht ironisch muss ich sagen, dass ich "leider" nicht genommen wurde und ich deshalb die Chance hatte, aus der kleinen Geschichte, der großen Erzählung in so kleinem Rahmen, mein NaNo-Projekt 2012 zu machen. Rahel breitete freudestrahlend ihre Arme aus und lächelte, und mein Steinfresser konnte sich zu seiner vollen, dunklen Größe aufrichten.
Und während des Schreibens in der Tintenzirkel-NaNo-Gruppe wurde immer deutlicher - auch durch Äußerungen anderer - dass das die goldrichtige Entscheidung war. 

Wie lautet die Ein-Satz-Zusammenfassung Ihres Buches?
Uff..
"Feuermagie gegen Fels und Stein - wenn Gnade und Vergebung töten." 

Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?
Das ist einfach! Rahel würde von Tina Majorino und Denaz von Javier Bardem verkörpert werden.

Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen oder werden Sie vertreten durch einen Agenten?
Ich hoffe ich kann eine Agentur, einen Verlag dafür begeistern. Konkret steht da noch nichts an. 

Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?
Ich glaube es dauerte um die 50 - 60 Tage, bis alles ingesamt stand.

Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?
Alles was irgendwie aus dem High-Fantasy-Bereich kommt, sprich: Eigene Welt, eigene Völker.

Was sonst über Ihr Buch könnte das Interesse des Lesers wecken?
Man hat - finde ich - eigentlich alles. Eine Prinzessin, einen starken Krieger - einen Zwist zwischen Pflicht und Wunsch. Dazu die Gefahr, die erst innen schwelt und dann von außen auf das Volk und seinen Regenten eindringt, dessen Anführer irgendwann nicht mehr zurück kann. Und dessen Leid nur von Barmherzigkeit beendet werden kann.
Ich mag die Mischung, die kleinen Abblenden ins Dunkle, bei denen ich den Leser leise aufschreien höre, und mochte vor allem das Gefühl beim Schreiben.

~*~

Das war das Blog-Stöckchen.
Und weitterreichen möchte ich es an die wundervolle Autorin, deren Katzenschatz als eBook bereits erschienen ist, und dessen Printausgabe bald folgt. Meine Kollegin im Machandel Verlag: Hanna Nolden!

AKTUALISIERUNG:
Leider habe ich mich vertan, und Hanna hatte bereits ein solches Stöckchen vorliegen. Ich schaue also mal, wem ich das vor die Füße werden kann und informiere euch schnellstmöglich hier!

2. AKTUALISIERUNG:
Das Stöckchen landete vor den Füßen von Helen B. Kraft! Auf ihrem Blog wird sie die Fragen zu ihrem aktuellen Projekt beantworten. Viel Spaß beim Lesen. :)

Dienstag, 3. September 2013

Ferdinand, Altes und Neues

Mein kleiner Ferdinand ist nun seit vier Wochen auf dem Markt und ich habe von vielen Freunden und Bekannten gehört, dass er seinen Weg auch schon in ihre vier Wände gefunden hat. Das freut mich wirklich ungemein, vielen, vielen Dank für eure Unterstützung. Jetzt muss er nur wirklich die große, weite Welt noch erobern - auch wenn überall steht, er ist nicht lieferbar geschweige denn, bereits erschienen.
Ist er, definitiv! :)

Da ich mich nicht auf meinen jüngsten Lorbeeren ausruhen möchten, schreibe ich natürlich auch noch Neues, kümmere mich um abgeschlossene bzw. angefangne Projekte und der nächste NaNo steht auch in acht Wochen bereits wieder vor der Tür.

Aber von vorn;
Was steht in nächster Zeit an?
Eine gute Frage. Ich habe mir ein paar Ausschreibungen rausgesucht und hoffe, das bei der ein oder anderen der Ideen-Blitz einschlägt. Wie z. B. bei der Ausschreibung zum Thema Zombies vom Magazin "Neues aus Anderwelt" für die Dezemberausgabe (Nr. 42). Eine kurze, tragische Geschichte über einen Wiedergänger - drückt mir die Daumen, dass sie es in das Magazin schafft!
Außerdem hoffe ich, das mir noch etwas zum Thema Irrlichter, Stille und zu Kaltes klares Wasser einfällt.

Aus alt mach aktuell ...
Mein NaNo-Projekt aus 2011, mein Flammenmädchen, ist leider aufgrund der Veröffentlichung von Ferdinand etwas untergegangen. Nicht, dass das nur schlecht wäre - aber ich möchte doch, dass das ein wirklich abgeschlossener Roman wird, nicht bloß dadurch beendet ist, dass ich ein Ende darunter geschrieben habe.
Dafür muss ich ihn überarbeiten, die ersten Betameldungen habe ich schon eine Weile zurück. Leider hab ich im NaNo oft das Problem, dass ich zu schnell zu viel will (oder muss) und deshalb eine gute Portion Logikfehler im Text habe. Nichts, was sich nicht ausmerzen ließe - aber es braucht Zeit.
Die will ich mir nehmen, vermutlich aber erst so richtig nach dem kommenden NaNo, da hier ja auch noch ein Projekt gefunden, geplottet und letztendlich geschrieben werden will.
Aber dann sind Rahel und Denaz dran, werden hübsch gemacht und mal sehen, ob ich dann einen Verlag oder gar eine Agentur finde? Schön wäre es jedenfalls!
Zudem habe ich noch ein kleines Goblinmädchen, das mit seinem Himbär-Freund darauf wartet, irgendwem vorgestellt zu werden. Da muss ich auch noch einmal drüber gucken, doch dann können Ava und Brom auf Reisen gehen.

NaNoWriMo 2013
Hach, das leidige Thema. Ich beneide ja wirklich die Autorinnen und Autoren, die von ihren Ideen erschlagen werden, sich schon alles auf Halde legen müssen, sogar Wartenummern ziehen lassen, damit sie überhaupt hinterher kommen. Bei mir ist das leider nicht ganz so. Ich habe ein paar angefangene Projekte und ich finde durchaus, dass sie Potential hätten, einen NaNo zu füllen, Spaß zu machen und großartig zu werden. Aber die Regeln besagen nuneinmal, dass man etwas Neues beginnen muss.
Eine Erwähnung von Prof. Dr. Dr. Sägebein meinerseits vor wenigen Tagen brachte mir schon erste Fragen ein, ob ich mein NaNo-Projekt gefunden hätte. Nein, mir geht der Grünling zwar nicht mehr wirklich aus dem Kopf aber ich möchte ungern etwas ausplotten, hinter dem ich nicht voll stehe, weil ich es mir (zur Zeit jedenfalls) nicht vorstellen kann.
Daher muss ich hier eine Vorstellung meines NaNo-Projektes schuldig bleiben - aber das kommt bestimmt und ich werde garantiert frühzeitig vor NaNo-Startschuss hier darüber berichten!

Ich freu mich jedenfalls jetzt schon auf den November - denn immerhin hat es im letzten Jahr mit einer Entscheidung "fünf vor Zwölf" auch wunderbar funktioniert!