Dienstag, 10. Juni 2014

Endspurt - "AT Flammengarde" liegt in den letzten Zügen der Überarbeitung

Guten Morgen zusammen,

was bin ich froh, dass mein Freund und ich unseren Umzug vor diesen wahnsinnigen Unwettern erledigen konnten.
Samstag war es soweit, alles gepackt und geschnürt, mit fleißigen, großartigen Helfern in zwei Touren zur neuen Wohnung gekarrt. Und es sah schon gestern, nach zwei Tagen, beinahe aus, als könne man dort wohnen. ;)
Die Küche ist ein Traum, das Wohnzimmer steht zur Hälfte und auch am Esstisch kann man schon Platz nehmen. Ich weiß nur noch nicht genau wohin mit dem ganzen Kram, der noch in den Kartons schlummert. Aber es stehen auch noch nicht alle Schränkchen und Regale.
Mein Liebster hat mir allerdings gestern schon den Rechner angeschlossen, denn "AT Flammengarde" wartet schließlich auf ihre Überarbeitung!
Einigen von euch wird das Projekt eher als "AT Flammenmädchen" bekannt sein. Doch leider gibt es diesen Titel schon und wenn ich bereits jetzt alles im Text dementsprechend ändern muss, ändere ich eben auch sofort den Titel. Schade ist es dennoch!

Jedenfalls habe ich gestern vorgearbeitet. Neben den Kleinigkeiten bedingt durch die Namensänderung und einem generellen erneuten Lesen auf Tippfehler, beschriebene Geräusche und mehr, muss ich noch fünf Szenen richtig um- bzw neu schreiben. Ganz zu Anfang fehlt ein wenig was aus der Sicht des männlichen Protagonisten, ich muss einen Konflikt ausbauen, eine Szene bedarf mehr Angst und das Ende wird völlig verändert.
Ich freu mich drauf, und ich hoffe, ihr euch auch! :)

Viele Grüße und passt auf euch auf!